05.10.2008 – Buurehof zum Aluega, Tufertschwil

Am Sonntag hatten wir Besuch von Familie Rast. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es nach Tufertschwil. Dort schauten wir uns erst mal im Buurehof zum Aluega (Schau-Bauernhof) an. David war sehr fasziniert von den Tieren, aber auch Martin und Elisabeth hatten ihren Spass.
Kommentar von Elisabeth: Ist besser hier als gedacht.
Danach ging es bei Sonnenschein und Blick auf die weissen Churfirsten und Säntis den Windrädliweg entlang. Anschliessend konnten sich Elisabeth und Martin noch auf dem grossen Spielplatz beim Restaurant Rössli austoben.
David hatte sichtlichen Spass mit seinen Cousins zu spielen und hat gleich etwas von ihnen gelernt. So konnte er abends ohne Probleme die „Rüttelmaschine“ von Duplo aufziehen. Martin hatte es ihm einmal gezeigt und abends klappte es dann. Herzlichen Dank auch noch für die Geschenke für David.

DSC_0933

07.06.2008 – David Woche 36 und 37

In der letzten Woche hat David wieder einen Riesenschritt in seiner Entwicklung gemacht. Mittlerweile sitzt er selbst hin und zieht sich mittlerweile auch immer öfters hoch. Er schafft es (zum Glück) bisher meist nur bis auf die Knie, aber das reicht aus, um alles unsicher zu machen. Unsere Küche ist der optimale Klettergarten und David schafft es auch schon, die Schubladen aufzuziehen. Das scheint ihm auch Riesenspass zu machen. So grinst er doch immer dabei. Jetzt ist es also wirklich Zeit die Wohnung kindersicherer zu machen. Ein Teil wurde bereits weggeräumt, die Ecken des Couchtisches mit Eckenschutz versehen und, was eine Kapitulation, ein Laufgitter besorgt. Damit man wenigstens mal kurz etwas machen und David dabei nichts passieren kann.
Ansonsten waren Sonja mit Max und Anja mit Felix zu Besuch und das Trio war bei herrlichem Wetter auch im Garten unterwegs.
Dann waren wir noch auf dem Hochzeitsapéro von Käthi und Hans eingeladen und am Sonntag mit Cornelia und Rolf im Farenbachtobel spazierenwandern. Alles in allem mal wieder sehr spannende 2 Wochen, in denen uns unser Sonnenschein wie immer viel Freude bereitete.

10.03.2008 – David’s Lebenwoche 23 und 24

David wächst kräftig weiter und bekommt seit ein paar Tagen nun auch Karottenbrei. Allerdings scheint es ihm noch nicht so ganz zu schmecken, er verzieht zumindest immer kräftig den Mund. Schmeckt eben auch total anders als Muttermilch.

Die Eingewöhnung in der Kinderkrippe läuft und bisher macht David es ganz gut.

Am Sonntag waren wir zu dritt essen im Restaurant, was total nett war. David war sehr brav und wir haben es sehr genossen.

IMG_4148.JPG

25.02.2008 – David ist 5 Monate alt

David ist nun 5 Monate alt und perfektioniert im Moment das Drehen vom Bauch auf den Rücken. Zurück geht es im Moment allerdings nur zufällig, was sich öfters in Quengeln – da es nicht klappt – äussert. David’s Bewegungsradius hat sich aber auch so schon deutlich vergrössert und wir müssen uns wohl langsam Gedanken darüber machen, wie wir unsere Wohnung kindersicherer machen können. Pünktlich zu den 5 Monaten hat David auch sein Geburtsgewicht verdoppelt und wiegt nun 8,1 kg und ist 67 cm lang.
Was war sonst noch so los seit wir vom Skiurlaub zurück sind?

Am letzten Sonntag haben wir Felix und Anja und Dirk besucht. Dort ging es dann noch zusammen mit Sonja, Christian und Max auf und ab durch Herisau.

Ansonsten waren wir 2 mal in der Kinderkrippe zur Eingewöhnung von David. Allerdings wird es wohl noch einige Male dauern bis David sich richtig eingelebt hat.

Weiterhin hat David seine ersten Trinkversuche aus dem Becher gemacht, was er schon recht gut macht. Auch der Geschmack der Karotte scheint ihm zu passen.

Am Sonntag waren dann noch Stefanie, Markus, Martin und Elisabeth zu Besuch. Nach dem Mittagessen ging es bei frühlingshaften Temperaturen dann zum Wiler Turm. Die Aussicht war wie immer sensationell.

IMG_4105.JPG

09.02.-16.02.2008 – Unser erster gemeinsamer Skiurlaub

Vom 09.02.2008-16.02.2008 verbrachten wir unseren ersten gemeinsamen Skiurlaub in Tschagguns im Montafon. Mit von der Partie waren Jürgen, Nadine, David und Opa Josef und Oma Eleonore, die auf Klein-David aufpassten, so dass Jürgen und Nadine Skifahren gehen konnten. Dafür noch mal herzlichen Dank.

Ein Hoch auf Hoch-„David“ (wie passend). Es bescherte uns die ganze Woche Traumwetter. Tagsüber war es sonnig und die Temperaturen angenehm und dank den kalten Nächten waren auch die Skipisten sehr gut.

Der Sonntag war zugleich der „Funkensonntag“. Grosse Feuer brannten vielerorts und die daraufsitzenden Hexen verabschiedeten sich mit einem grossen Knall. Unseren Junior hat das wenig beeindruckt. Ebensowenig wie ihn die permanente Abwesenheit von Mama und Papa beeindruckte. Er war mit Oma und Opa voll zufrieden. Am Mittwoch hatten Oma und Opa „Urlaub“. An Josef’s Geburtstag machten sich die Grosseltern auf das Monatafon zu erkundigen und die Jungen Eltern wagten das Erlebnis ‚Schneeschuhlaufen mit Kinderwagen‘. David bekam das allerdings nicht mit, weil er die ganze Tour über schlief. Abends empfing er dann mit rudernden Armen die zurückgekehrten Grosseltern.

Alles in Allem hatten wir eine wunderbare Woche mit einem ausgeglichenen Junior und fürsorglichen Grosseltern. Bilder gibt es wie immer in der Gallery (einfach aufs Bild klicken)
IMG_3970.JPG

Mal was neues: Ein VIDEO auf Youtube. David kämpft mit dem Trapez
[youtube X3etrAk65Jo]

04.02.2008 – David’s 19. Lebenswoche – Ausflug zum Wiler Turm am Hofberg

David ist mittlerweile 65 cm lang und 7,7 kg schwer. Auch sonst macht er alles gut laut Kinderarzt.

Unser „grosser Kleiner“ ist (leider) kein Nuggi-Kind und bevorzugt zur Beruhigung eher das Nuscheli oder auch Stoffkanten. Das scheint auch beim Zahnen zu helfen. Der Zahnfleisch-Massagestift scheint da ebenfalls gut zu helfen. Sowieso wenn man den schon selber in den Mund nehmen kann.
David hat seinen 1. Wanderrucksack bekommen. Ist er nicht süss damit? Auch wenn David sicherlich noch etwas wachsen muss bis dieser dann zum Einsatz kommt, schon mal ein herzliches Dankeschön an Nicole und Christof.

Am Sonntag haben wir das tolle Wetter für einen Ausflug zum Wiler Turm am Hofberg genutzt. Ein tolles Bauwerk aber noch viel faszinierender ist die Aussicht und das Bergpanorama. Einfach gigantisch.

IMG_3894.JPG

30.01.2008 – David’s 18. Lebenswoche

Was gibt es Neues aus der Schweiz?

Seit ein paar Tagen kann David sich nun vom Rücken auf den Bauch drehen. Allerdings hat er noch Mühe den Arm unter dem Bauch vorzuziehen. Ansonsten strahlt er nach wie vor sehr viel. Ab und zu schläft er mittlerweile nachts durch. Tagsüber braucht er leider immer noch sehr wenig Schlaf. 3mal eine halbe Stunde sind schliesslich genug für ihn. Ganz nach dem Motto: Schlafen ist etwas für Babies. Wo soll das nur enden?

Heute hatten wir noch Besuch von Silvia mit Andrin und Jonas und Petra mit Salome. Auf ein nächstes Mal.

IMG_3864_Sepia.jpg

25.01.2008 – David ist 4 Monate alt

Es ist kaum zu glauben, aber David ist mittlerweile 4 Monate alt. Diese Woche war geprägt von Besuch aus Deutschland. Am Sonntag waren Opa und Oma aus Grosselfingen sowie Adolf und Rita zu Besuch.

Oma blieb dann auch noch bis Donnerstag, so dass Nadine ein paar Termine wahrnehmen konnte. Ãœberraschend waren dann auch noch Opa Manfred und Tilli am Donnerstag zu Besuch, was uns natürlich sehr freute.

IMG_3837.JPG

16.01.2008 David’s 15. und 16. Lebenswoche

Nachdem die Blockade erfolgreich vom Osteopathen gelöst wurde, dreht David seinen Kopf wieder schön auf beide Seite. Seither ist er wieder sehr aktiv und dreht sich auch auf die Seite (auf den Bauch klappt noch nicht). Ansonsten gab es einen ersten kurzen Besuch in der Kinderkrippe und einen Ausflug nach Deutschland zu den Grosseltern. Zurück wieder in der Schweiz hat David neben seinem Lachen nun auch die Laute zum Lachen entdeckt, was wirklich nett ist.

Nägel schneiden muss von Zeit zu Zeit auch sein und mit Hilfe von Papas Ablenkung funktioniert das auch ganz gut.
Gestern waren noch Karin und Sven zu Besuch. Sven fand David’s Trapez super zum Laufen üben.
IMG_3815.jpg