31.12.2009 Unser Rückblick auf das erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts

2000:  Urlaub in Marokko, Expo 2000 in Hannover, Wanderung Schachen/Garmisch

Expo 2000Expo 2000Marokko 2000Marokko 2000

2001:  Unsere erste gemeinsame Wohnung. Jürgen zieht in die Schweiz

–> mangels Digitalkamera keine Bilder

2002:  Urlaub in Südengland (Umstieg ins Digitale Zeitalter mit der G2)

England 2002England 2002England 2002England 2002

2003: Urlaub in Neuseeland, Kanufahren Ardeche, Bike Masters

Neuseeland 2003Neuseeland 2003Neuseeland 2003Neuseeland 2003

2004: Canyoning und Raften in Österreich, Bikeunfall Nadine an der Kanisfluh

Bregenzerwald 2004Bregenzerwald 2004Canyoning 2004Canyoning 2004

2005: Urlaub auf den Azoren, Bikeferien auf Kreta, Berlin, Hauskauf

Azoren 2005Azoren 2005Biken Kreta 2005Biken Kreta 2005

2006: Einzug ins Haus, Urlaub in Rom, Urlaub auf den Seychellen

Rom 2006Rom 2006Seychellen 2006Seychellen 2006

2007:  Kurzurlaub Sextner Dolomiten, Geburt David

Familienbild 2007Geburt David 2007Sextner Dolomiten 2007

2008:  Skiurlaub im Montafon, Taufe David, Urlaub in Südtirol

David 2008Skiurlaub 2008Skiurlaub 2008Taufe David 2008

2009: Skiurlaub im Montafon, Kurzurlaub in Fiss, Geburt Noah

Fiss 2009Geburt Noah 2009Skiurlaub 2009Skiurlaub 2009

Auf ein ähnlich spannendes nächstes Jahrzehnt!

03.12.2009 Rückblick November – Noah ist zwei Monate alt

Die Zeit rennt davon. Noah ist nach wie vor ein recht zufriedenes Baby und David macht es immer noch recht gut mit ihm. Noah grinst immer mehr und seine Grübchen sehen richtig goldig aus.  Auf der Wickelkommode findet er es, wie David damals auch, nackig am besten. David wird ein immer grösserer Spitzbub, der regelmässig seine Grenzen testet – da gibt es ab und zu ein Tränchen.

Seit dem 02.12.2009 haben die Zwei einen weitern Cousin. Willkommen auf dieser Welt Vincent Finn! Hoffentlich verarbeitest Du Deinen Start einigermassen…

Seit dem ersten Schnee ist David sehr beschäftigt mit Schnee hin und her schaufeln. Keine Zeit (zum Fotografieren), schaffen! Sagt er dann immer. Da drückt auch mal der Schwabe durch.

Und übrigens: Uns (Nadine und Jürgen) geht es auch gut. So denn…

014IMG_0400027DSC_2420028DSC_2423

David und das Katzenbaby vom BiohofDavid verkauft selbst gebackenes MagenbrotDie drei Lauser: David Felix und Max

Noah, dort hin schauenOb Aline sich ein Geschwisterchen wünscht?Super-Grinser Noah

03.11.2009 Rückblick Oktober – Noah’s erster Monat

Die Zeit vergeht immer schneller, ob das mit der Anzahl Kinder zusammenhängt? Jetzt ist Noah schon ein Monat alt. Unser erster Eindruck von ihm hat sich mehr oder weniger bestätigt. Er ist immer noch relativ zufrieden und einfach zu haben. Er schläft viel wenn David um ihn rum tobt und ist sofort wach, wenn David im Bett ist und seine Eltern Zeit für ihn haben. Wir merken aber auch, dass er immer mehr wach ist und dann auch sehr aufmerksam in die Gegend sieht.

David hat in der Zwischenzeit Interesse an seinem Laufrad gefunden. Vor einem halben Jahr haben wir ihn noch im Fahrradanhänger zur Thur gefahren, damit er Steine schmeissen kann und jetzt fährt er selber mit dem Laufrad an die Thur zum Steine werfen. Der Traktor und das Dreirad stehen ebenfalls immer wieder hoch im Kurs. Teilweise versucht er mit dem 6 Jahre älteren Nachbarjungen Valentin mitzuhalten. Zum Glück schafft er das noch nicht! Mit seiner Rederei klappt es nicht ganz so perfekt. Sein Wortschatz erhöht sich zwar dramatisch, es sind aber viele Worte dabei, die nur Mama&Papa verstehen.

007DSC_2279026DSC_2327028DSC_2333David an der ThurDavid beim Laufradfahren

25.09.2009 David ist zwei Jahre alt

schon wieder ist ein 1/4 Jahr vergangen und David ist nun zwei Jahre alt.  Was war los in der Zwischenzeit? In den Sommerferien waren wir einige Zeit in Balingen/Grosselfingen.  In der Zeit waren wir im Freibad und haben uns den Barfusspark in Hechingen angeschaut. David hat Oma und Opa sehr genossen. Die gewonnene Freiheit genossen wir bei einem guten Essen im La Paz / Domäne.  Der Fototermin bei Foto-Keidel lief mässig geradlinig ab. Dafür durften wir am Nachmittag dann nochmals kommen. Leider war Nadine in der letzten Urlaubswoche krank und wir konnten nicht mehr allzuviel unternehmen. Im August unternahmen wir dann noch einen Ausflug nach Friedrichshafen wo Opa Josef und Nico zu einem Zeppelinflug abhoben.  David und Valentin spielten schön miteinander und genossen die Ausfahrt im Chariot CX2.

Kurz vor seinem zweiten Geburtstag gingen in der Kinderkrippe noch die Windpocken um. Ein Kind nach dem anderen wurde angesteckt und es war nur eine Frage der Zeit bis es auch David erwischen würde. Er war allerdings einer der letzten, so dass wir zuvor noch dachten, dass er es vielleicht doch nicht bekommt. Aber, weit gefehlt…. Nichtsdestotrotz sind wir froh, dass er es jetzt hinter sich hat. Und seit er wieder auf der Höhe ist, erweitert sich sein Wortschatz täglich. Ob das jetzt Zufall ist? Egal, es macht auf jeden Fall Spass zuzusehen resp. zuzuhören.

Auf ins nächste Jahr voller Abenteuer…

01467412_014

Besuch bei FelixBrumm, Brumm...Mein BabyOpa  Manfred und Davidgemeinsame Ausfahrt im CX2gemeinsames Badenund auf dem Rüceknunser erster Lolly

13.05.2009 Was in den letzten 6 Wochen so lief

Schon wieder sind 6 Wochen vergangen und einiges ist passiert. An Ostern waren wir mal wieder im Ländle und David hat Oma und Opa genossen. Den Besuch in der Balinger Innenstadt hat David gleich zum Plantschen im Bach genutzt.

An den Wochenenden sind wir regelmässig im Walter Zoo in Gossau. Für David ist es das grösste Vergnügen die Tiere mit Popcorn zu füttern. Die Grösse des Tieres spielt dabei keine Rolle, egal ob Ziege, Lama, Pferd, Esel oder Kamel.

Abends sind wir gerne auf dem Spielplatz und David sucht die Herausforderung an der Sprossenleiter. Angst kennt er nicht und die Sprossenleiter schafft er ohne Hilfe. Heruntergerutscht wird dann Vorwärts, Rückwärts auf den Knien oder auf dem Bauch. Egal wie Hauptsache rutschen.

Die Anschaffung des Sandkastens war Gold Wert. Der Bagger ist im Kleinen wie im Grossen immer wieder spannend. Morgens wird der grosse Bagger in aktion beobachtet und Abends wird die Aktion mit dem kleinen Bagger im Sandkasten nachgestellt…

Sein Ego wird immer Grösser und er ist immer wieder auf der Suche nach seinen Grenzen. Er weiss genau was er will und würde es uns gerne sagen können. Nur ist er leider nicht der grosse Frühsprecher und so bleibt es beim Zeigen und deuten. Da wird man auch mal der Tür verwiesen oder zurück geschoben…

Der regelmässige Besuch auf dem Bio-Hof gehört auch zu den extrem spannenden Dingen bei David. Dort werden die Kühe beobachtet und die Kälbchen gestreichelt. Begegnet er der Katze, dann wird ihr signalisiert, dass er auf dem Weg zu den Kälbchen ist… Und weg bekommt man David dort dann kaum mehr.

Bei schönem Wetter sind wir viel im Garten und dann wird mal im Sandkasten gespielt, mit dem Bobbycar oder dem Traktor gefahren. Eine kurze Radtour ist auch immer willkommen und zum Radfahren braucht man einen Helm. Das ’sagt‘ er uns auch immer wenn er er ein Rad irgendwo sieht, indem er mit der Hand auf den Kopf zeigt…

Fahrkarten bitte!Im Spielbach in BalingenNadine und David beim Zügle fahrenPopcorn her - ich möchte Tiere fütternSchuhe aus, Füsse hoch und zurücklehnen. Fertig mit Essen033DSC_1695Am Schömberger StauseeBeim Gänseblümchen- pflücken und -giessen Der Bock darf etwas länger an der Hand schlecken

04.03.2009 Endlich mal wieder was neues

Lange hat es gedauert bis hier mal wieder ein Lebenszeichen zu finden ist. Aber warum, wo wir doch so regelmässig am Schreiben waren? Na ja, da gibt es verschiedene Gründe…

Zum einen waren Anfangs des Jahres die lieben Hacker unterwegs, die es mal wieder geschafft haben eine total unwichtige Homepage lahmzulegen und mir alles abverlangten, dass nicht all die schönen Einträge dahin sind. Bis das System wieder so lief wie zuvor ging schon etwas Zeit dahin.

Dann war die Grippewelle dran. Um den 16. Monat von David lagen wir schön der Reihe nach alle flach. Da galt es den Alltag zu meistern und es blieb keine Zeit für die Homepage.

Der Skiurlaub war als nächstes dran. Da war natürlich auch nichts drin. Und danach? Nun ja, es folgten zwei faule Wochen und schon war es März. Und als ich dann wieder loslegen wollte musste ich feststellen dass mein Provider Teile meiner Seite wegen Sicherheitslücken sperren lies. Dies hing immer noch mit dem Hackerangriff Anfang des Jahres zusammen. Bis ich wieder volle Kontrolle über mein System bekam dauerte es auch wieder etwas.

Genug gejammert. Jetzt geht es ja wieder. Und was so gelaufen ist habt ihr ja auch mitbekommen. Hier noch ein paar Bilder mit den Links in die Gallery:

008DSC_1421009DSC_1431010DSC_1433011DSC_1443012DSC_1457001013IMG_0113004035DSC_1500